Kit King und Corey ‚Oda‘ Popp sind ein in Kanada lebendes Paar, dass sich nicht nur zum künstlerisch-kreativen Austausch, sondern auch im echten Leben gefunden hat. Sie sind durch Instagram auf die Kunst des jeweils anderen aufmerksam geworden. Nachdem sie ihr erstes gemeinsames Bild beendet hatten, wussten beide, dass sie auch im Leben zusammenbleiben möchten und haben geheiratet. Inzwischen ist das Künstlerduo als Oda & King bekannt. Dabei widmen sie sich vielen gemeinsamen Kunstprojekten, die vornehmlich hyperrealistischer Art sind.

Oda & King
Oda & King

Von Hyperrealismus hat sicher jeder schon mal gehört, aber um die Kunstrichtung einmal kurz zusammenzufassen: Es geht um die fotorealistische Übersteigerung der eigentlichen Wirklichkeit und um den Verzicht subjektiver Interpretationen. Dabei steht vor allem die Frage nach dem Wesen der Dinge im Vordergrund, welche aufgrund der überspitzten oder verstörenden Wirklichkeit in einen nahezu ironischen, existentialistischen Kontext rückt.

Das Künstlerduo Oda & King legt beim Malen solcher hyperrealistischen Werke besonderen Wert auf Lichteinflüsse, die Textur sowie das Darstellen verschiedenster Emotionen, welche unter anderem allein durch die Darstellung eines bloßen Auges verbildlicht werden.

Interessant ist, dass Kit King an Agoraphobie leidet und daher kaum das Haus verlässt oder lange unter Menschen sein kann. Oda ist die einzige Ausnahme, da er wie sie das Malen dem Knüpfen sozialer Kontakte vorzieht. Kit King malt schon ihr ganzes Leben lang, dabei hat sie sich die verschiedensten Techniken nach dem Prinzip Trial and Error selbst angeeignet. Für sie gehören 16 Stunden malen am Tag zum Normalpensum, sodass sie im Schnitt ein Bild pro Woche angehen kann, oft zusammen mit Oda. In der Regel verwenden sie dabei Ölfarben. Der Schlüssel zum größtmöglichen realistischen Eindruck ist das Auftragen mehrerer transparenter Ebenen, durch die zunächst Textur, dann die Details entstehen. Die Kunst verhilft gerade Kit King zur Flucht vor der Realität und gehört nicht nur zu ihrem Leben, sondern ist ihr Leben.

Um einen intensiveren Eindruck über die gemeinsame Arbeit beider Künstler zu gewinnen, ist deren Instagram Account oda_and_king sehr zu empfehlen.

 

 

Quellen (Stand: 28.10.2016):
http://www.dailymail.co.uk/news/article-3151110/Agoraphobic-artist-develops-eye-painting-home-hasn-t-left-seven-years.html

http://artattacksonline.com/the-hyperrealistic-paintings-of-oda-king/

http://www.odaking.com/about-1/

https://de.wikipedia.org/wiki/Hyperrealismus

Bildquellen (Stand: 28.10.2016):
http://www.odaking.com/about-1/

http://artattacksonline.com/the-hyperrealistic-paintings-of-oda-king/

 

Advertisements