Tja. Ursprünglich hatte ich gedacht, mein Beitrag Ich bin zurück! würde ankündigen, dass ich mit dem Bloggen wieder voll durchstarken kann, trotz meiner Hausarbeiten, die noch bis Ende September abzuarbeiten waren. Fehlanzeige! Total verkalkuliert. Ich habe die stressigsten Wochen seit langem hinter mir und bin – so paradox das klingt – verdammt froh, wenn jetzt ab Oktober bald der reguläre Unialltag einschreitet. Wenn ich doch mal Zeit für andere Dinge hatte, so habe ich diese Zeit recht wenig zum Lesen genutzt. Ich war sogar ganz froh, wenn ich mal nicht lesen musste. Durch meine Hausarbeiten konnte ich Texte im Allgemeinen – sei es mein eigener, die dazugehörige Fachliteratur oder Romane – einfach nicht mehr sehen. Umso mehr freue ich mich, dass ich jetzt vollauf motiviert bin, mich auf meinem Blog wieder aktiver zu zeigen.

Mein Monatshighlight hat entsprechend wenig mit Büchern zu tun. Denn das war definitv die Kanutour mit meiner Familie, anlässlich der Geburtstage meiner Eltern. Ich mag es total, wenn man als Familie mal aus dem Haus und zusammenkommt, um ganz entspannt Zeit miteinander zu verbringen und rumzublödeln. Familiärer Zusammenhalt ist so wichtig und kann ungemein stärken. Nicht zuletzt war es wunderbar, dass die Sonne den Eintritt des Herbstes nicht ganz wahrhaben wollte und ihre ganze Kraft in dieses letzte warme Wochenende gesteckt hat.

GELESENES

Obwohl mir mein Gefühl sagt, das ich im September kaum Ruhe und Motivation zum Lesen hatte, habe ich doch das eine oder andere Buch mehr gelesen, als ich erwartet hätte.

Regelrecht verschlungen habe ich Daughter of Smoke and Bone und Days of Blood and Starlight, die ersten beiden Bände der Reihe Zwischen den Welten von Laini Taylor. Der dritte Band liegt schon bereit und übertrifft den Umfang der ersten beiden Bände bei Weitem. Ich brenne darauf zu erfahren, wie die Geschichte weitergeht!

Nur einen Horizont entfernt sagte mir thematisch nicht ganz so zu wie Morgen kommt ein neuer Himmel. Doch da mir der erste Band von Lori Nelson Spielman so unglaublich gut gefallen hatte, konnte ich nicht anders als das zweite Buch auch zu lesen. Es hat mir tatsächlich nicht so gut gefallen wie der Vorgänger, aber dennoch so gut, dass ich mich schon jetzt nach dem kürzlich erschienenen Band Und nebenan warten die Sterne sehne. Hat das schon jemand gelesen?

Wenn man von Fachliteratur so eingenommen ist, ist für einen Liebhaber der Harry Potter Reihe sowas wie das eBook Kurzgeschichten aus Hogwarts: Heldentum, Härtefälle und hanebüchene Hobbys genau das richtige. Es mag sein, dass diese neuen eBooks rund um Hogwarts nur Geldmacherei sind. Es war dennoch schön, wieder in die Welt abtauchen zu können, Kindheitserinnerungen aufleben zu lassen und dabei zugleich Dinge zu erfahren, die aus den Büchern nicht hervorgehen.

Zuletzt habe ich Fallensteller von Saša Stanišić beendet. Es handelt sich dabei um einen Kurzgeschichtenband, der total interessant geschrieben ist. Der Autor schafft es, Situationen und Gedanken außerhalb der gewohnten Konventionen in ganz eigenen Wortkombinationen zu beschreiben. Das ist wirklich erfrischend! Eine Rezension dazu wird, wie im letzten Monatsrückblick schon versprochen, noch folgen.

Gab es in deiner Woche irgendwelche Highlights? Sei es etwas in der Art wie meine Kanutour oder ein buchiger Höhepunkt der Woche.

BLOGGIGES

In meinem letzten Monatsrückblick hatte ich versprochen, die zuvor wöchentlichen Zitate gegen eine andere Art von Beitrag zu ersetzen. Die Zitate sind ganz nett, aber ich möchte nicht riskieren, dass diese auf Dauer als Mittel zum Zweck verkommen. Ein alleinstehendes Zitat ist schließlich eingängiger, als eine ganze Zitatesammlung. Deshalb mache ich nur noch auf ein ausgewähltes Zitat pro Monat aufmerksam.

Alternativ möchte ich dir viel lieber einmal pro Woche in einem Kurzbeitrag von meinem Lesestatus berichten. Ich werde dir meinen Eindruck zu einem ausgewählten Buch schildern, das ich aktuell lese. Ich bin total gespannt, wie die neuen Beiträge bei euch ankommen werden und mit welchen Schilderungen ich diese füllen werde. Nennen werde ich diese neue Blogreihe Buchtastische Zwischen-Gedanken. Was haltet ihr von der Idee? Wer sich anschließen möchte, ist herzlich eingeladen. Ich würde die weiteren Teilnehmer in Zukunft entsprechend in jedem Beitrag auflisten. Doch erstmal muss der erste Beitrag Mitte der kommenden Woche erscheinen. 🙂

Advertisements