Ich hatte mich nie bei euch abgemeldet. Nach etwa zwei Monaten wehender Wüstenstreucher schulde ich euch aber immerhin folgende Info: Ich bin wieder da!

Es war ein schleichender Prozess. Die Sonne hat mich immer häufiger rausgelockt, sodass ich die Bloggerwelt immer weniger gesehen habe. Wenn ich dann doch mal in die Tasten haute, dann für Abgaben an der Uni. Diese rufen auch jetzt noch aus den hintersten Ecken leise nach mir, greifen nach mir. Von Zeit zu Zeit werde ich mich den ausstehenden Arbeiten also widmen müssen. Doch jetzt möchte ich euch erstmal von meinen tollen Erlebnissen berichten.

Zunächst war ich für ein Wochenende an der Mosel bei einem Winzer, mit meinen lieben Verwandten, die ich oft nur einmal im Jahr sehe – zu genau diesem Treffen bei Wein und guter Gesellschaft. Es war wunderbar alle wiederzusehen und ich habe das Gefühl, ich gehe jedesmal gestärkt und mit neuer Energie aus unserem Beisammensein hervor. Ihr seid alle so toll!

Danach ging es für eine Woche in den Norden Frankreichs ans Meer. Wissant ist eine wirklich süße Stadt und touristisch nicht so überlaufen. Es hat mir dort wirklich gut gefallen und meine Urlaubseindrücke möchte ich euch auf keinen Fall vorenthalten:

Weniger entspannend, sondern vielmehr ereignisreich war der Urlaub in London und Schottland. Ich habe mich wirklich in Schottland verliebt wie man auf dem Titelbild zum Blogbeitrag sicher deutlich erkennt. Da dieser Blogbeitrag sich dem Pegel meiner Begeisterung anpassen, also vollkommen ausarten würde, habe ich jedoch beschlossen, mehrere Beiträge daraus zu machen und euch Schritt für Schritt von meinem Urlaub zu berichten.

In den letzten zwei Monaten habe ich selbstverständlich auch das ein oder andere Buch gelesen. Doch dazu folgt mehr in meinem Monatsrückblick, der diesmal entsprechend zwei Monate umfassen wird.

 

 

Advertisements