Vor kurzem habe ich meine erste Bestellung bei reBuy vorgenommen. Es war gar nicht so leicht, sich am Riemen zu reißen, was den Warenkorb betrifft. Doch schließlich gelang es mir doch, denn die Bücher laufen mir ja nicht weg und lesen kann ich sie sowieso nicht alle auf einmal. So blieb es am Ende bei überschaubaren 7 Buchkäufen. Was mich regelrecht umgehauen hat, waren die absolut günstigen Angebote von bekannten Büchern, die allgemeinhin als gut oder beliebt gelten. Bestimmt werde ich eines Tages selbst meinen ersten Verkauf an reBuy tätigen.

Den Weg in mein Regal haben auf diese Weise verschiedenste Bücher gefunden. Auf die Empfehlung eines Bekannten hin habe ich Die Entdeckung der Currywurst von Uwe Timm erstanden. Gone Girl – Das perfekte Opfer von Gillian Flynn wurde mir wiederum von meiner langjährigen Freundin Tanja empfohlen. Auf ihren Buchgeschmack konnte ich schon oft vertrauen, denn sie hat mir Terry Pratchett, Walter Moers und Stieg Larsson nahe gebracht. Mal sehen, wie es bei diesem Buch ist.


Buch_Currywurst

„In Erinnerung an seine Kindheit macht sich der Erzähler auf die Suche nach der ehemaligen Besitzerin einer Imbissbude am Hamburger Großneumarkt. Er findet die hochbetagte Lena Brücker in einem Altersheim und erfährt die Geschichte ihrer »schönsten Jahre« und wie es zur Entdeckung der Currywurst kam. Der Bogen spannt sich weit zurück in die letzten Apriltage des Jahres 1945 …“

 

Buch_GoneGirl„„Was denkst du gerade, Amy?” Diese Frage habe ich ihr oft während unserer Ehe gestellt. Ich glaube, das fragt man sich immer wieder: Was denkst du? Wer bist du? Wie gut kennt man eigentlich den Menschen, den man liebt? Genau diese Fragen stellt sich Nick Dunne am Morgen seines fünften Hochzeitstages, dem Morgen, an dem seine Frau Amy spurlos verschwindet. Die Polizei verdächtigt sogleich Nick. Amys Freunde berichten, dass sie Angst vor ihm hatte. Er schwört, dass das nicht wahr ist. Dann erhält er sonderbare Anrufe. Was geschah mit Nicks wunderbarer Frau Amy?“


 

Von Haruki Murakami wollte ich schon seit einiger Zeit was lesen, sodass ich mir jetzt Kafka am Strand gegönnt habe, gefolgt von Muriel Barbery mit Die Eleganz des Igels. Das Leben der Elfen hatte mich leider etwas enttäuscht, sodass ich einem ihrer anderen Werke noch eine Chance geben möchte. Auf Der Ruf des Kuckucks von Robert Galbraith bin ich besonders neugierig seit bei mir angekommen ist, dass J. K. Rowling hinter diesem Pseudonym steckt.


Buch_KafkaStrand„Renée ist vierundfünfzig Jahre alt und lebt schon seit Jahrzehnten als Concierge in der Rue de Grenelle 7 in Paris. Sie ist klein, hässlich, hat Hühneraugen und ist seit längerem Witwe. Paloma ist zwölf, hat reiche Eltern und wohnt in demselben Stadtpalais. Renée führt ein Doppelleben: Sie spielt die einfältige Concierge, in Wirklichkeit ist sie ungemein gebildet. Sie kennt die großen Werke der Literatur und Philosophie und blickt höchst wachsam auf die Welt und das oft eigenartige Treiben ihrer reichen Nachbarn. Und Paloma? Altklug wie sie ist, hat sie beschlossen, erst gar nicht in die verlogene Welt der Erwachsenen einzutauchen. Sie will sich noch ein paar grundlegende Gedanken über die Welt machen – und sich an ihrem dreizehnten Geburtstag umbringen. Als jedoch Monsieur Ozu, ein japanischer Geschaftsmann, einzieht, verändert sich das Leben in dem Stadtpalais ganz überraschend.“

 

Buch_Igel„Kafka Tamura reißt an seinem 15. Geburtstag von zu Hause aus. Eine schicksalhafte Prophezeiung lenkt Kafkas labyrinthischen Weg und führt ihn in eine fremde Stadt, wo er Sacki, die geheimnisvolle Leiterin einer kleinen Bibliothek, trifft. Kafka lauscht ihren Geschichten und verliebt sich unsterblich in diese faszinierende, um einige Jahre ältere Frau. Die Wege der beiden kreuzt ein alter Mann namens Nakata, der die Sprache der Katzen versteht und der Spuren folgt, die in eine andere Welt weisen. Ist das alles nur ein Traum? Wo endet diese Reise voller rätselhafter Begegnungen?“

 

Buch_Kuckuck„Als das berühmte Model Lula Landry von ihrem schneebedeckten Balkon im Londoner Stadtteil Mayfair in den Tod stürzt, steht für die ermittelnden Beamten schnell fest, dass es Selbstmord war. Der Fall scheint abgeschlossen. Doch Lulas Bruder hat Zweifel – ein Privatdetektiv soll für ihn die Wahrheit ans Licht bringen. Cormoran Strike hat in Afghanistan körperliche und seelische Wunden davongetragen, mangels Aufträgen ist er außerdem finanziell am Ende. Der spektakuläre neue Fall ist seine Rettung, doch der Privatdetektiv ahnt nicht, was die Ermittlungen ihm abverlangen werden. Während Strike immer weiter eindringt in die Welt der Reichen und Schönen, fördert er Erschreckendes zutage und gerät selbst in große Gefahr …“


 

Bleiben noch die ersten beiden deutschen Bände zu A Game of Thrones bzw. Das Lied von Eis und Feuer, die zusammen bekanntlich den ersten englischen Band ergeben. Die deutsche Übersetzung der Namen und Orte finde ich absolut schrecklich! Doch ich tue mich sowieso schon schwer etwas zu lesen, zu dem ich bereits eine Verfilmung gesehen habe. Dass ich mit dem zweiten englischen Band nie voran gekommen bin, könnte zusätzlich daran liegen, dass ich mich nichts desto trotz von der deutschen Sprache eher fesseln lassen kann als von der englischen Version. Die deutschen Bände sind sozusagen mein ultimativer Test.


Buch_Heckenritter01„Ein Jahrhundert vor den Ereignissen in der Bestsellersaga »Das Lied von Eis und Feuer« nimmt ein Knappe namens Dunk das Schwert seines verstorbenen Herren an sich. Er will an einem Turnier teilnehmen, um selbst ein Ritter zu werden. Doch »Ser Duncan« hat noch viel zu lernen über die Welt der Edlen und Mächtigen. Beim Versuch, einen Platz im Turnier zu ergattern, macht er sich bald ebenso viele Feinde wie Freunde. Dunk ist ein fähiger Kämpfer mit einem starken Ehrempfinden. Doch wird das reichen, um ihn in den Augen der Welt als wahrer Ritter dastehen zu lassen? Oder ist er nur ein fehlgeleiteter junger Mann, der sich und andere in tödliche Gefahr bringt?“


 

Neben der reBuy Bestellung hatte ich – wo wir gerade beim Thema sind – Der Heckenritter von Westeros – Das Urteil der Sieben als kostenloses Rezensionsexemplar erhalten. Vielen Dank dafür an das Bloggerportal! Die deutschen Orte und Namen in diesem Buch verhalten sich jedoch ähnlich wie Fingernägel auf einer Tafel oder Gabelzinken auf einem Teller. Unangenehm! Hiermit möchte ich große Beschwerde einreichen und hoffe auf eine bessere Übersetzung für die Zukunft!

Als Neuzugänge sind außerdem die drei Bücher aus der Lovelybox zu nennen. Darüber hatte ich jedoch schon in einem separaten Beitrag berichtet.

Kennst du die Bücher und hast davon schon etwas gelesen? Welches kannst du besonders empfehlen?

 

 

 

Advertisements