Suchen

wortbildwerke

Zitat #25 Humboldt

Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung der Leute, welche die Welt nicht angeschaut haben.

Alexander von Humboldt
(1769-1859)

 

Monatsrückblick JULI & AUG’16

Ich bin damit ziemlich spät dran für meine Verhältnisse: Diesmal bekommt ihr gleich zwei Monatsrückblicke in einem und ich eine angenehme Pause von meinem aktuellen Essay. Von meinem tollen Urlaub habe ich euch schon berichtet und werde das in weiteren Beiträgen Schritt für Schritt  fortführen. Der Urlaub war einfach zu toll, um nur einen Beitrag dafür vorzusehen. Meine Neuzugänge habe ich euch schon gezeigt und natürlich konnte ich es nicht abwarten, ein paar davon direkt zu lesen!

GELESENES & OFFENES

Als erstes wäre da Harry Potter and the Cursed Child. Das Buch hat mir wirklich gut gefallen! Schwierig war für mich…  „Monatsrückblick JULI & AUG’16“ weiterlesen

Neuzugänge #4

Ich war in den vergangenen zwei Monaten zwar nicht aktiv in der Bloggerszene, doch Bücher gekauft habe ich trotzdem. Es geht einfach nicht ohne – vor allem dann nicht, wenn die Fortsetzung zu Harry Potter von J. K. Rowling und Jack Thorne  erscheint! Und wenn man schon mal im Buchladen ist: An der reduzierten Ausgabe Der Nachtzirkus von Erin Morgenstern konnte ich genauso wenig vorbei gehen! 🙂

„Neuzugänge #4“ weiterlesen

Bücherfreude schenken

Liebe Leseratten und Literaturjunkies,

meine Cousine und eine Freundin von mir haben mir von einem tollen Projekt berichtet, an dem ich nun auch teilnehme. Ich bin wirklich neugierig, was dabei herauskommt!

Ich wünsche mir zumindest sechs Teilnehmer für einen kleinen Bücheraustausch! Ganz egal wo du wohnst – je weiter die Reise des Buches, desto besser. Alles was zu tun ist:

  1. Ein Buch kaufen und verpacken.
  2. Dieses Buch an jemanden schicken, dessen Adresse ich dir noch verraten werde.

Du musst nur ein einziges Buch versenden und wirst mehrere Bücher zurückbekommen. Wenn du ein Buch auf die Reise schicken möchtest, dass schreib das kurz in einem Kommentar. Ich sende dir dann die Details.

Das Buch muss nicht unbedingt neu gekauft, sollte aber in einem neuwertigen Zustand sein. Ich würde mich freuen, wenn sich ein paar Leute finden, die zu einem Büchersegen nicht nein sagen und sich gerne überraschen lassen. Denn – Hand aufs Herz – wer freut sich nicht über neue Bücher?

Ich bin gespannt und erwarte sehnsüchtigst eure Kommentare!

Ich bin zurück!

Ich hatte mich nie bei euch abgemeldet. Nach etwa zwei Monaten wehender Wüstenstreucher schulde ich euch aber immerhin folgende Info: Ich bin wieder da!

Es war ein schleichender Prozess. Die Sonne hat mich immer häufiger rausgelockt, sodass ich die Bloggerwelt immer weniger gesehen habe. Wenn ich dann doch mal in die Tasten haute, dann für Abgaben an der Uni. Diese rufen auch jetzt noch aus den hintersten Ecken leise nach mir, greifen nach mir. Von Zeit zu Zeit werde ich mich den ausstehenden Arbeiten also widmen müssen. Doch jetzt möchte ich euch erstmal von meinen tollen Erlebnissen berichten.

„Ich bin zurück!“ weiterlesen

Zitat #24 Vostell

Jeder Mensch ist ein Kunstwerk.

Wolf Vostell
(1932 – 1998)

 

Monatsrückblick JUNI’16

Die Zeit läuft beharrlich von einer Minute zur nächsten, von einer Stunde zur nächsten, von einem Tag zum… lassen wir das. Mein Lieblingsmonat ist nun schon wieder rum. Warum mir dieser Monat der Liebste ist, ist leicht zu erklären: Es ist mein Geburtsmonat und nicht zuletzt läutet der Juni wie eh und je den lang ersehnten Sommer ein.

 

Gelesenes & Rezensiertes

Gelesen habe ich eine sehr abwechslungsreiche Auswahl von sieben Büchern. Es ist kein einziger Flop dabei, worüber ich mich extrem freue! „Monatsrückblick JUNI’16“ weiterlesen

Zitat #23 Hesse

Wohin noch mag mein Weg mich führen? Närrisch ist er, dieser Weg, er geht in Schleifen, er geht vielleicht im Kreise. Mag er gehen, wie er will, ich will ihn gehen.

Hermann Hesse
(1877 – 1962)

 

Siddhartha und das Gefüge der Zeit

Als ich gerade angefangen hatte, Siddhartha von Hermann Hesse zu lesen, hat mich jemand für den weiteren Leseverlauf auf folgendes Aufmerksam gemacht:

Denkst du, dass Siddhartha am Ende gestorben und selbst zur Gottheit geworden ist?

Ich denke, diese Frage schließt auf eine irreführende Betrachtungsweise. Wenn das Konstrukt Zeit irrelevant ist und damit das Denken in zeitlichen Bahnen aufgehoben, also alles gleichzeitig ist: Wie kann man dann zwischen Leben und Tod unterscheiden?

Es geht nicht immer darum, hartnäckig nach einer Antwort zu suchen. Es geht darum eine Antwort zu finden. Ich habe meine Antwort gefunden und kann dieses ungemein bereichernde Werk von Hermann Hesse beseelt beseiseite legen.

Doch eines bleibt für mich Paradox:

„Siddhartha und das Gefüge der Zeit“ weiterlesen

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑